Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Meldung

13. September 2019 : Auftaktveranstaltung zur Herbstakademie 2019

Seit 2002 findet die Herbstakademie an der Universität und an der Hochschule Osnabrück statt: Während der Herbstferien kommen begabte und leistungsstarke Oberstufenschülerinnen und -schüler aus Gymnasien der Region an die Hochschulen, um dort in kleinen Gruppen Einblicke in wissenschaftliche Fragestellungen unterschiedlichster Fächer zu gewinnen.

Logo der Herbstakademie

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ist in diesem Jahr mit dabei. Prof. Dr. Robert Gillenkirch begrüßte in der Auftaktveranstaltung am 12. September 2019 Schülerinnen und Schüler aus Osnabrück, Bramsche und Bersenbrück zum Wirtschaftskurs der Herbstakademie, der den Titel „Safety First? Wie wir mit wirtschaftlichen Risiken umgehen“ trägt.

Gemeinsam mit Jan-Hendrik Rahe vom Greselius-Gymnasium Bramsche wird das Projektteam der Universität Fragen rund um den Kurstitel diskutieren: Welche Einstellung zum Risiko haben wir? Wie nehmen wir Risiken wahr? Wie bewerten wir Risiken? Um Antworten auf die Fragen zu geben, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur wissenschaftliche Studien auswerten, sondern auch das eigene Verhalten mit Hilfe ökonomischer Experimente beobachten und im Kurs diskutieren.

Der Beitrag des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften ist Bestandteil des von der Bohnenkamp Stiftung geförderten Projekts Economics Works. Im Rahmen des Projekts entwickelt das Team um Prof. Gillenkirch und Peter Dreuw eine auf ökonomischen Experimenten aufbauende Wirtschaft-AG für Schulen. Pilotschulen für das Projekt, das erstmalig im Winterhalbjahr 2019/2020 durchgeführt wird, sind die drei Osnabrücker Gymnasien Carolinum, Gymnasium in der Wüste und Ratsgymnasium.

Bereits in der Auftaktveranstaltung nahmen die Schülerinnen und Schüler an mehreren Experimenten zum Risikoverhalten teil, hier am so genannte Balloon Analogue Risk Task, bei dem man gute Nerven zeigen muss, wenn man hohe (virtuelle) Geldgewinne erzielen will.