Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Meldung

21. Juni 2017 : Elf neue Mitarbeiter am IMWI

Elf neue Mitarbeiter haben 2017 am IMWI angefangen und verstärken damit das Team von Prof. Dr. Oliver Thomas in den angewandten Forschungsprojekten und in der Lehre.

Sandra Stege Großansicht öffnen

© Universität Osnabrück

Simon Hagen (5.v.l.), Jannis Vogel (6.v.l.) und Florian Remark (4.v.r.) als Eigengewächse der Universität Osnabrück sowie Johannes Langhein (2.v.r.), Absolvent der Universität Hamburg, beginnen ihr Promotionsvorhaben als wissenschaftliche Mitarbeiter. Darüber hinaus werden Jonas Brinker (1.v.l.), Laura Gravemeier (2.v.l.), Pia Schüttler (3.v.l.), Katharina Illgen (4.vl.), Patrick Faion (3.v.r.), Christian Fitte (1.v.r.) und Lukas Menzel (nicht im Bild) neben dem Studium als Hilfswissenschaftler in den angewandten Forschungsprojekten aktiv mitarbeiten.

Simon Hagen erforscht im Projekt „Service Engineering“, Teilprojekt des niedersachsenweiten Innovationsverbundes SmartHybrid, innovative Wege zur Entwicklung und Anwendung adaptierter produktbegleitender Dienstleistungen. Bereits während seines mittlerweile abgeschlossenen Masterstudiums der Wirtschaftsinformatik an der Universität Osnabrück verstärkte er das Team am IMWI. Seine Themenschwerpunkte liegen in der Dienstleistungsentwicklung (Service Engineering), innovativen Geschäftsmodellen und hybriden und intelligenten Wertschöpfungssystemen (Smart Product-Service Systeme).

Jannis Vogel wird im Speziellen im Projekt „IT 4 Green Events“ mitarbeiten. Ziel ist die Entwicklung und Evaluation von Lehrinhalten für die Veranstaltungsbranche. Diese zeigen auf, wie digitale Technologien auf Events effektiv zur Reduktion der Umweltbelastung eingesetzt werden können. Zuvor absolvierte Jannis Vogel das Bachelorstudium der Wirtschaftsinformatik in Osnabrück und wirkte während des Masterstudiums beim Projekt GLASSHOUSE in Form eines einjährigen Praxisprojektes mit. Seine Erfahrungen im Bereich der Konzeption und Implementierung von mobilen, cloudbasierten Informationssystemen wird er zusätzlich am IMWI einbringen.

Florian Remark übernimmt als Studiengangskoordinator der Wirtschaftsinformatik vornehmlich Aufgaben in der Unterstützung und Betreuung von Studierenden im In- und Ausland. Sein wissenschaftliches Interessengebiet umfasst den Einsatz von Virtual Reality im Vertrieb. Florian Remark war bereits als Wissenschaftliche Hilfskraft im Forschungsprojekt pAPPyrOS tätig und wird künftig das Projekt SmartHybrid unterstützen.

Johannes Langhein verstärkt das Team im Projekt „Audit-as-a-Service“ und wird zum Thema „Digitalisierung der Wirtschaftsprüfung“ forschen. Der Betriebswirt schloss sein Studium im Jahr 2016 an der Universität Hamburg ab und bringt mehrjährige berufliche Erfahrung als Revisionsassistent mit in die Forschung ein. Diese Praxiserfahrung sammelte er im Rahmen seiner Tätigkeit in einer Wirtschaftsprüfungskanzlei und durch ein dreimonatiges Auslandspraktikum in den Vereinigten Staaten.