Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Meldung

07. Juni 2017 : Vortrag im Rahmen des 13. Deggendorfer Forums zur digitalen Datenanalyse

Vom 01. bis zum 02. Juni 2017 fand das 13. Deggendorfer Forum zur digitalen Datenanalyse an der Technischen Hochschule Deggendorf statt. Unter dem Leitthema „Digitalisierung: No usual business anymore“ diskutierten über 50 Vertreter aus Wissenschaft und Praxis über den Einsatz von digitalen Datenanalysen in der Revision. Über die besondere Rolle technologieinduzierter Prozessinnovationen und die Implikationen auf den Berufsstand der Wirtschaftsprüfer referierte Oliver Thomas in einem knapp einstündigen Vortrag.

Großansicht öffnen

© Universität Osnabrück

Oliver Thomas zeigte dabei auf, welchen enormen Einfluss die Digitalisierung von Geschäftsprozessen auf die Generierung rechnungslegungsrelevanter Daten hat. Um diesen steigenden Anforderungen gerecht zu werden, werden unter dem Konzept „Audit-as-a-Service“ die Auslagerung von kontinuierlichen Prüfungsdienstleistungen an spezialisierte Informationsdienstleister vorgeschlagen. Dabei gehen die Überlegungen über die rein technische Entwicklung von Systemen zur Prüfung von Bilanzen hinaus.

Essentieller Gedanke ist auch die Analyse der Auswirkungen des Ansatzes auf die Arbeitswelt von Beschäftigten der geprüften Organisationen und Prüfungsgesellschaften. Begleitet wurde Oliver Thomas von seinen Mitarbeitern Johannes Langhein und Andreas Kiesow, die am IMWI schwerpunkmäßig die digitale Transformation der Abschlussprüfung untersuchen.

In Deggendorf treffen sich seit 2005 jährlich Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung, um sich aktuellen Themen rund um den Einsatz digitaler Datenanalysen in der Revision zu stellen. Dabei sollen Möglichkeiten IT-gestützter Datenanalysen aufgezeigt und deren Grenzen beschrieben werden. Das Forum hat sich als branchenrelevante Austauschplattform über den State-of-the-Art der digitalen Datenanalyse und deren Integration in die Geschäftsprozesse von Revision, Steuerberatung, Controlling und Finanzverwaltung etabliert.

Fragen zur Digitalisierung der Wirtschaftsprüfung und zum Forschungsprojekt "Audit-as-a-Service" beantwortet Dr. Andreas Kiesow.