Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

02. Juli 2021 : Abschlussarbeiten am BOW im Wintersemester 2021/2022

Im kommenden Wintersemester 2021/2022 vergibt das Fachgebiet BOW erneut Plätze für Abschlussarbeiten. Aktuell können Studierende am Bewerbungsverfahren via OPIuM teilnehmen. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Themengebiete.

Aktuell läuft das Bewerbungsverfahren für Abschlussarbeiten im kommenden Sommersemester am Fachbereich 09. Einen Überblick über die Schwerpunkte und eine Liste möglicher Themen finden Sie untenstehend:

 

 

 

Kontakt

Jonas Kötter, M. Sc.
BWL/Organisation und Wirtschaftsinformatik
Raum: 47/301
Katharinenstraße 1
49074 Osnabrück

Tel.: +49 541 969-4788
jonas.koetter@uni-osnabrueck.de

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Themenfeld: Innovative digitale Lehr- und Lernformate im Kontext digitaler Hochschullehre

Covid-19 hat das Leben und die Arbeit vieler Menschen innerhalb weniger Wochen grundlegend verändert. Besonders Schulen und Hochschulen sind durch die Corona Maßnahmen stark betroffen.
Statt der üblichen Präsenzvorlesungen finden derzeitig an vielen Hochschulen nur noch digitale Veranstaltungen statt. Dies führt zu einem Boom der Videokonferenzsysteme, Kooperationsplattformen oder Cloud-Lösungen. Zudem entstehen durch die Transformation der Lehrformate sowohl neue Anforderungen an die Infrastruktur als auch benötigte neue digitale Lehrformate.
Durch die Analyse von bspw. Treibern und Barrieren in der digitalen Lehre können nachhaltige Lehrkonzepte mit digitalen Elementen entwickelt und implementiert werden. Relevante Ergebnisse aus diesen Forschungen tragen dazu bei, den Alltag der Studierenden langfristig positiv zu prägen.

Ausgewählte Themen:

  • Identifikation von kritischen Erfolgsfaktoren in der digitalen Lehre im universitären Kontext (State-of-the-Art)
  • Analyse von Barrieren in der digitalen Lehre unter Corona Bedingungen (State-of-the-Art)
  • Analyse von Treibern in der digitalen Lehre unter Corona Bedingungen (State-of-the-Art)

 

 

 

Kontakt

Fynn-Hendrik Paul, M. Sc.
Organisation und Wirtschaftsinformatik
Raum: 47/223
Katharinenstr. 1
49074 Osnabrück

Tel.: +49 541 969-4965
fynn-hendrik.paul@uni-osnabrueck.de

Sprechzeiten: n. V.

Themenfeld: Technologiemanagement im Kontext der digitalen Transformation

Digitale Technologien sind in der Lage, digitale Disruptionen auszulösen und haben damit weitreichende Auswirkungen auf das Geschäftsumfeld etablierter Unternehmen. Branchenverläufe und Kundenbedürfnisse verändern sich, Start-ups bedrohen die Geschäftsmodelle etablierter Organisationen und Marktveränderungen sind aufgrund der zunehmenden Geschwindigkeit technologischer Innovationen schwer zu bewerten.
Um erfolgreich zu bleiben, ist es entscheidend, die Trends des technologischen Wandels zu erkennen, die damit verbundenen Bedrohungen und Chancen abzuschätzen und geeignete Erfolgsfaktoren zu identifizieren. Geeignete Methoden helfen dabei, die Wissensbasis und das organisationale Fundament für die Ableitung effektiver digitaler Transformationsstrategien und Implementierung disruptiver Technologien zu gestalten.

Ausgewählte Themenvorschläge:

Digitale Technologien

  • Vorgehensmodelle für die potenzialbasierte Bewertung digitaler Technologien (State-of-the-Art)
  • Klassifikation von digitalen Technologien (State-of-the-Art)
  • Potenziale von digitalen Assistenten bei der Technologiefrüherkennung und -bewertung (State-of-the-Art, Querschnittsanalysen oder Fallstudienanalysen)
  • Rolle des Digital Mindset für die Früherkennung, Bewertung und Auswahl digitaler Technologien (Querschnittsanalysen)

 Digitale Transformation von KMU

  • Vorgehensmodelle von digitalen Transformationsprozessen (State-of-the-Art oder Querschnittsanalysen)
  • Entwicklung von Digitalstrategien (Querschnittsanalysen)
  • Digitale Reifegradmodelle (State-of-the-Art)
  • Vorgehensmodelle von Umfeld- und Disruptionsanalysen (State-of-the-Art)
  • Rolle des Digital Mindset für die digitale Transformation von KMU (Querschnittsanalysen)

Kontakt

Henning Brink, M. Sc.
Organisation und Wirtschaftsinformatik
Raum: 47/222
Katharinenstraße 3
49074 Osnabrück

Tel.: +49 541 969-4052
henning.brink@uni-osnabrueck.de

Themenfeld: Barrieren und ihre Überwindung im Kontext der digitalen Transformation

Viele Unternehmen haben die Notwendigkeit zur Digitalisierung erkannt und treiben den digitalen Wandel voran. In der Umsetzung treffen Unternehmen jedoch auf große Herausforderungen. Denn neben der technologischen Umsetzung spielen soziale Aspekte und Akzeptanz eine Rolle.
Eine soziotechnische Betrachtung des digitalen Wandels ist daher wichtig. Unternehmenskulturelle und strukturelle Veränderungen müssen angestoßen werden sowie Ängste und Sorgen der Beschäftigen abgebaut werden.
Die Forschung beschäftigt sich daher mit der Fragestellung, welche Barrieren die digitale Transformation bremsen und wie diese Überwunden werden können. So sollen Unternehmen an den richtigen Stellen die richtigen Maßnahmen ergreifen können, um die digitale Transformation verantwortungsvoll und erfolgreich zu meistern.

Ausgewählte Themenvorschläge:

  • Unternehmenskulturelle Barrieren der digitalen Transformation (State-of-the-Art)
  • Kompetenzen für die digitale Transformation in Unternehmen (State-of-the-Art/Interviews)
  • Barrieren der Digitalen Transformation in NPOs (State-of-the-Art)
  • DT Strategieentwicklung in Unternehmen (Interviews)

 

 

 

Wenn Sie sich für ein Themengebiet oder Thema interessieren und eine Abschlussarbeit am Fachgebiet BOW schreiben möchten, gilt zunächst die Platzvergabe via OPIuM. Weitere Informationen finden Sie auf der BOW-Homepage unter dem Reiter Abschlussarbeiten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Betreuenden oder nehmen Sie mit den jeweiligen Betreuern Kontakt auf.