Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Studierende mit Laptop in Schlossgarten

Video

In einem Videoclip erzählen unsere Studierenden, warum sie sich für das Bachelorstudium der Wirtschaftswissenschaft in Osnabrück entschieden haben.

Studieren in Osnabrück

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften zeichnet sich durch eine für wirtschaftswissenschaftliche Fachbereiche überschaubare Größe aus. Dies ermöglicht eine vergleichsweise individuelle Betreuung und kurze Kommunikationswege. Die Studiengänge des Fachbereichs bieten sowohl im Bachelor als auch im Master die Wahl zwischen einer eher universellen Ausrichtung und speziellen Vertiefungen.

Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaft

Im größten Studiengang des Fachbereichs, dem Bachelor Wirtschaftswissenschaft, besteht beispielsweise die Möglichkeit, diesen entweder mit einer der Vertiefungen Betriebswirtschaftslehre oder Volkswirtschaftslehre oder in einer generalistischen Ausrichtung abzuschließen. Die ersten vier Semester vermitteln Grundlagenwissen und werden von allen gemeinsam studiert. Im Anschluss kann die Entscheidung über die weitere Ausrichtung bzw. Vertiefung getroffen werden. Diese Flexibilität wird von unseren Studierenden sehr geschätzt.

Weitere Studiengänge

Im Master wird der Studiengang Betriebswirtschaftslehre am häufigsten gewählt. Für diesen Studiengang werden neben der allgemeinen Ausrichtung als Vertiefungen Accounting und Wirtschaftsinformatik angeboten. Im Studiengang Economics kann als Vertiefung Empirische Wirtschaftsforschung gewählt werden. Vervollständigt wird das Lehrangebot des Fachbereichs durch eigenständige Studiengänge der Wirtschaftsinformatik im Bachelor und Master, die sich durch einen hohen Anwendungsbezug auszeichnen.

Zukunftsfähig durch wissenschaftliche Bildung

Alle Vertiefungen werden jeweils durch mehrere Fachgebiete des Fachbereichs abgedeckt. Dies stellt zum einen Auswahlmöglichkeiten nicht nur in der generalistischen Ausrichtung sondern auch innerhalb der Vertiefungen sicher. Zum anderen wird auch in den Vertiefungen breit gefächert geforscht. Davon profitieren alle Studierenden, unabhängig davon, ob sie später in der Wissenschaft tätig sein möchten. Zum einen basiert das vermittelte Wissen dadurch auf dem aktuellen Stand der Forschung. Zum anderen ist ein wissenschaftliches Studium mehr als Wissensvermittlung. Es soll vielmehr dazu befähigen, sich eigenständig in neue Theorien und Methoden einzuarbeiten, diese kritisch zu reflektieren und in unterschiedlichen Zusammenhängen anzuwenden. Wissen als solches veraltet mit der Zeit, die Kompetenz zum eigenständigen und reflektierten Wissenserwerb dagegen eröffnet auch in der Zukunft interessante Perspektiven am Arbeitsmarkt. Deshalb ist die Vermittlung und Einübung dieser Kompetenz ein wesentlicher Bestandteil eines Studiums an unserem Fachbereich.