Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Auslandssemester

Die Universität Osnabrück und der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften pflegen eine Vielzahl an Kontakten zu Universitäten in der ganzen Welt. Im Rahmen dieser Kooperationen ist auch ein Austausch von Studierenden möglich. Selbstverständlich können Sie Ihre Auslandsaufenthalte auch selbst organisieren. Informationen über die Partnerschaften auf der Universitätsebene finden Sie auf den zentralen Seiten des International Office. Auch über die Möglichkeiten, ein Auslandspraktikum zu absolvieren, informiert Sie das International Office. Die Kooperationen des Fachbereichs finden Sie weiter unten im Text unter Erasmus-Verträge. Sollten Sie an einer Summer School Interesse haben, finden Sie die Informationen, die wir von unseren Partnern erhalten, unter Weiteren Angeboten auf der Seite für Stellenangebote.

Beginnen Sie frühzeitig, d.h. mindestens ein Jahr im Voraus, mit der Vorbereitung Ihres Auslandssemesters. Informieren Sie sich ausführlich. Gehen Sie in die Informationsveranstaltungen des International Office. Alljährlich findet eine Informationsveranstaltung des Fachbereiches statt, in der alle Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes während des Studiums erklärt werden. Dort besteht auch Gelegenheit Fragen zu stellen.

Prüfung der Anrechnungsfähigkeit

An der ausländischen Universität können Sie Kurse belegen und sich die erfolgreich erworbenen Credits ggf. für ihr Studium in Osnabrück anrechnen lassen. Wenn Sie im Vorfeld Ihres Auslandsaufenthaltes erfahren wollen, ob die Kurse, die Sie im Ausland belegen, nach Ihrer Rückkehr anerkannt werden, können Sie das Formular zur Bestätigung der Anrechnungsfähigkeit ausfüllen und dieses den zuständigen Fachbeauftragten vorlegen. Es empfiehlt sich, die Kursbeschreibungen zur Prüfung auf die Anrechnungsfähigkeit möglichst schnell nach der Zusage für einen Auslandsaufenthalt einzureichen.

Das Formular zur Bestätigung der Anrechnungsfähigkeit können Sie hier herunterladen:
Download

Zuständige Fachbeauftragte:

Hinweis für Studierende des Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik:
Für Kurse, die Sie im Rahmen der spezifischen Schwerpunkte im Wahlpflichtbereich Wirtschaftsinformatik belegen und anrechnen lassen möchten, übernimmt das entsprechende Fachgebiet die Prüfung der Anrechnungsfähigkeit. Füllen Sie dazu für jeden Schwerpunkt ein Formular zur Bestätigung der Anrechnungsfähigkeit aus und legen Sie es – inklusive der erforderlichen Unterlagen – dem jeweiligen Fachgebietsleiter vor.

Erasmus-Bewerbung

Bis zum 03.02.2022 können Sie sich um einen Erasmus-Platz im Wintersemester 2022/2023 oder im Sommersemester 2023 bewerben.

Die Bewerbung für einen Auslandsaufenthalt im Rahmen von Erasmus-Partnerschaften ist am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Papierform einzureichen. Eine Beglaubigung von Leistungsnachweisen, Zeugnissen und Sprachnachweisen ist dabei nicht erforderlich:

  1. 2 x ausgedruckte Online-Bewerbung für Austauschstudierende (jeweils mit Foto auf der ersten Seite). Bitte beachten Sie, dass die Online-Bewerbung insgesamt 2x abgegeben werden muss, nicht 2x pro Priorität;
    Wichtiger Hinweis: Letter of Reconmendation und Motivational Essay werden für Erasmus-Bewerbungen, die direkt beim FB 9 abgegeben werden (siehe Tabelle unten unter dem Punkt "Erasmus-Verträge"), NICHT benötigt. Nur wenn Sie sich für Partnerschaften bewerben, die vom International Office betreut werden (dazu gehören alle Partnerschaften, die in der Tabelle auf dieser Seite nicht aufgeführt sind), benötigen Sie die beiden Bestandteile.
  2. 1 x Kursplanung (Excel-Datei) für jede ausländische Universität (Bestätigungen der Anrechnungsfähigkeit für jeden Kurs sollen nach Platzzusage schnellstmöglich nachgereicht werden);
  3. 1 x tabellarischer Lebenslauf auf Englisch;
  4. 1 x aktueller Leistungsnachweis auf Deutsch aus HISinONE. Masterstudierende reichen auch die Kopie ihres Bachelorzeugnisses mit dem Ausweis der Gesamtnote ein.
  5. Sprachnachweise: Z. B. Kopie des schulischen Abschlusszeugnisses mit Fremdsprachnoten, Ergebnisse von Sprachtests (z. B. IELTS, TOEFL),  Nachweise über absolvierte Sprachkurse und Fachkurse, die in Fremdsprache gehalten wurden.
  6. Erklärung darüber, ob Ihre Kontaktdaten (Name und E-Mail-Adresse) an Mitnominierte im selben und in den nachfolgenden Semestern zwecks Erfahrungsaustausch weitergegeben werden dürfen. Stimmen Sie der Weitergabe zu, erhalten Sie im Gegenzung die freigegebenen Kontaktdaten Ihrer Kommilitonen, die im Rahmen des zugesagten Erasmus-Programms mitnominiert werden. Diese Erklärung unterscheidet sich von der Freigabe Ihrer Daten in der Online-Bewerbung und soll auf einem gesonderten Blatt abgegeben werden.

Wichtig: Aus den eingereichten Unterlagen muss klar hervorgehen, für wie viele Universitäten Sie sich beim International Office und beim Fachbereich Wirtschaftswissenschaften insgesamt beworben haben und wie die Reihenfolge der Prioritäten ist.

Die ausgedruckten Bewerbungsunterlagen für Erasmus-Programme sind einzureichen bei:

Universität Osnabrück
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Elena Romanenchuk
Rolandstraße 8
49078 Osnabrück

Wenn Sie Ihre Bewerbung direkt abgeben möchten, können Sie Ihre ausgedruckten Bewerbungsunterlagen in einem abgeschlossenen Briefumschlag in den Außenbriefkasten in der Rolandstraße 8 einwerfen.

Die Kursplanung (2) muss zusätzlich per E-Mail geschickt werden an: international.wiwi@uos.de

Die Bewerbungsunterlagen für Hochschulpartnerschaften außerhalb von Erasmus sind beim International Office einzureichen.

Erasmus-Verträge

Die Eramus-Verträge des Fachbereichs werden derzeit neu verhandelt. Es können sich Änderungen ergeben.

Erasmus-Verträge des FB Wirtschaftswissenschaften

Detaillierte Informationen zu den ausgewählten Verträgen:

University of Warsaw, Polen

Yeditepe University, Istanbul, Türkei

University of Jyväskylä, Finland

Durham University

Learning Agreement

Ein wichtiger Schritt bei der Vorbereitung eines Auslandssemesters ist der Abschluss eines Learning Agreements. Es ist ein Vertrag zwischen drei Parteien, der Studentin oder dem Studenten, der heimischen Uni und der Gastuni, über die Anrechnung der Leistungen nach Abschluss des Auslandssemesters. Ein Learning Agreement ist für alle Erasmus-Aufenthalte zwingend. Sofern Sie Ihren Auslandsaufenthalt nicht über Erasmus planen, sind in der Regel die Bestätigungen der Anrechnungsfähigkeiten ausreichend. Es wird kein gesonderter Vertrag unterschrieben. Wichtig ist, unabhängig davon, ob Sie einen Vertrag unterschreiben oder nicht, sich mit dem Kursangebot der Zieluniversität noch vor Bewerbung intensiv auseinanderzusetzen.

Das jeweils aktuelle Formular für das Learning Agreement finden Sie auf der Seite des International Office unter der Überschrift Erasmus: Zu den Downloads des International Office.

Anerkennung nach dem Auslandssemester

Nach Ihrer Rückkehr aus dem Ausland können Sie einen Antrag auf Anerkennung von erfolgreich absolvierten Kursen an den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften stellen. Das Antragsformular finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamtes. Um Verzögerungen zu vermeiden, achten Sie bitte darauf, dass Sie einen vollständigen Antrag (siehe Angaben auf dem Vorblatt zum Antrag) einreichen.