Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Was ist Volkswirtschaftslehre?

Die Volkswirtschaftslehre (VWL) ist ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaft und beschäftigt sich mit gesamtwirtschaftlichen Fragestellungen. Sie betrachtet die verschiedenen Wechselwirkungen zwischen allen am Wirtschaftsprozess beteiligten Akteuren. Dazu gehört auch die Rolle der Politik, die steuernd eingreift, damit Wirtschaftsprozesse zu gesamtgesellschaftlich wünschenswerten Ergebnissen führen.
Damit unterscheidet sie sich von der Betriebswirtschaftslehre, in der es vornehmlich um die Interessen und Wirkungsweisen einzelner Unternehmen geht.

Typische Fragen sind unter anderem:

VWL kann an der Universität in folgenden Studiengängen studiert werden:

VWL-Fachgebiete am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Top content

Finanzwissenschaft

Prof. Dr. rer. pol. Thomas Gaube

Internationale Wirtschaftspolitik

Prof. Frank Westermann, Ph.D.

Makroökonomik

Prof. Dr. Valeriya Dinger, rer. pol.

Mikroökonomik

Prof. Steve Humphrey, Ph.D.

Umweltökonomie

Prof. Dr. Stefanie Engel

Ökonometrie und Statistik

Prof. Dr. rer. pol. Joachim Wilde

Zum Fachbereich Wirtschaftswissenschaften gehören außerdem noch viele andere Honorarprofessoren und Lehrbeauftragte aus dem In- und Ausland.

Download

Was ist Volkswirtschaftslehre?

Berufsperspektiven mit VWL

Volkswirte haben sehr diverse Einsatzgebiete. Sie sind überall dort gefragt, wo Strategien erarbeitet werden, die ein fundiertes Verständnis von wirtschaftlichem Verhalten und darauf basierten langfristigen Prognosen erfordern. Beispiele reichen von Consulting-, Strategie- oder Nachhaltigkeitsabteilungen in Unternehmen und Banken über Ministerien und anderen öffentliche Institutionen bis zu Forschungsinstituten und internationalen Organisationen. Die Studierenden profitieren von der überdurchschnittlich guten Arbeitsmarktlage für Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler.

Das konkrete Aufgabengebiet hängt von den analytischen Fähigkeiten, den individuellen Interessen und der Spezialisierung ab: Manche Absolventinnen und Absolventen wollen nach ihrem Studium für Unternehmen aktuelle Marktentwicklungen analysieren oder neue Geschäftsstrategien entwickeln; andere hingegen möchten vor allem dazu beitragen, das Wirtschaftsleben besser zu regulieren und nachhaltiger zu gestalten. Die Absolventinnen und Absolventen gewinnen durch das VWL-Studium, weil es ihnen hilft, mikro- und makroökonomische Prozesse besser zu verstehen.