Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Informationen für Lehrerinnen und Lehrer

Kurzbeschreibung

Im Projekt Economics Works! nehmen Schülerinnen und Schüler aktiv an ökonomischen Experimenten in einem Wirtschaftslabor teil und erfahren dabei Grundzüge von wirtschaftlichen Zusammenhängen und reflektieren zugleich ihr eigenes menschliches Verhalten in bestimmten wirtschaftlichen Entscheidungssituationen.

Didaktisches Konzept

Das Konzept des Projekts Economics Works! ist es den Schülerinnen und Schülern grundlegende Inhalte des Wirtschaftsstudiums maßgeblich durch Erfahrungen in eigener Haut und durch möglichst wenig Frontalunterricht näherzubringen. Erfahrungen werden dabei durch die Teilnahme an ökonomischen Experimenten gemacht und anschließend in einer offenen Diskussion reflektiert und diskutiert. Die ökonomischen Experimente finden dabei im Computerraum der Schule (= dem Wirtschaftslabor) statt. In den Diskussionen werden häufig aktuelle Themen und Fragestellungen der nationalen und internationalen Wirtschaftspolitik aufgegriffen. Nach Möglichkeit wird die Diskussion nach den Interessen und Anregungen der Schülerinnen und Schüler geführt. Das Ziel ist es, die Grundlagen des Wirtschaftsstudiums nicht nur beizubringen, sondern auch zu hinterfragen, positiv wie negativ zu kritisieren und Schülerinnen und Schülern letztendlich ein reflektiertes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge zu vermitteln.

Curriculum

Aus dem aktuellen Kerncurriculum des Landes Niedersachsen für das Fach Politik-Wirtschaft für die Oberstufe werden diverse Themen aufgegriffen, auf Schulniveau aufbereitet und Ausblicke auf weiterführende Fragestellungen gegeben. Aus dem Kerncurriculum werden folgende Themen aufgegriffen:

  • Zustandekommen und Funktionen von Märkten und Preisen
  • Auswirkungen von Marktversagen und Eingriffen in Märkte
  • Arbeitsmärkte und Mindestlohn
  • Umweltprobleme als Marktversagen (öffentliche Güter und negative externe Effekte)
  • internationaler Handel und dessen Folgen
  • Freihandel vs. Protektionismus
  • Strukturwandel, Arbeit und Arbeitswandel

Die hier aufgeführten Themen werden durch einige wesentliche Konzepte der Wirtschaftswissenschaften wie z.B. das Verhalten in Entscheidungen bei Risiko und Unsicherheit oder das Konzept des Homo Oeconomicus ergänzt.

Links zu den laufenden AGs

Anfragen

Prof. Dr. rer. pol. Robert Gillenkirch

Controlling
Raum: 29/E06

Tel.: +49 541 969-2730
Fax: +49 541 969-3613
robert.gillenkirch@uni-osnabrueck.de