Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

WISMO

Wissensbasierte semiformale Modellierung

Projektbeschreibung

Die Erstellung der Prozessmodelle ist oft ein aufwändiger Abstimmungs- und Review-Prozess zwischen den Experten, die das Fachwissen haben und den Analysten, die die Prozesse modellieren. Das Projekt WISMO (Wissensbasierte semiformale Modellierung) soll genau diesen Erstellungsprozess deutlich erleichtern und vereinfachen. Die zugrundeliegende Idee ist, dass die Experten in der Fachabteilung ihr Prozesswissen in Wiki-Seiten in Form von Texten aufschreiben und eine neuartige Software-Komponente („bidirektionale Brückenkomponente“) auf Basis dieser Information ein initiales Prozessmodell erstellt. Mit diesem Modell kann der Analyst weiterarbeiten. Die Brückenkomponente aktualisiert auf Basis der weiterentwickelten Modelle wiederum die Wiki-Seiten. Im Ergebnis profitieren sowohl Analyst als auch Fachexperten von WISMO. Der Analyst profitiert von einer vereinfachten und beschleunigten Konstruktion der Modelle, wobei durch die Assistenzfunktionen die Qualität der Modelle gesichert oder sogar gesteigert werden kann. Die Fachexperten profitieren durch einen reduzierten Mitwirkungsbedarf bei der Modellierung, da ihr Wissen systematisch zur Modellierung verwendet wird, auch wenn sie nicht aktiv an der Modellerstellung beteiligt sind. Der im Projekt erstellte Prototyp wird im Hinblick auf eine breite Einsatzfähigkeit konzipiert und exemplarisch im Bereich der Öffentlichen Verwaltung evaluiert. 

Projektkonsortium

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der MID GmbH Nürnberg durchgeführt. Praxispartner ist das IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg.

Förderung

WISMO wird durch das im Rahmen des Programms „KMU-innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologie (lKT)“ im Bereich „Softwaresysteme und Wissensverarbeitung“ gefördert.

Publikationen

Fellmann, M.; Hogrebe, F.; Thomas, O.; Nüttgens, M. (2011): Checking the Semantic Correctness of Process Models: An Ontology-driven Approach Using Domain Knowledge and Rules. Enterprise Modelling and Information Systems Architectures 6, Nr. 3, S. 25–35

Fellmann, M.; Thomas, O.; Busch, B. (2011): A Query-driven Approach for Checking the Semantic Correctness of Ontology-based Process Representations. In: Proceedings of BIS 2011, Poznan, Poland 15–17 June, 2011, S. 62–73

Fellmann, M.; Thomas, O. (2009): Management von Modellbeziehungen mit semantischen Wikis. In: Hansen, H. R.; Karagiannis, D.; Fill, H.-G. (Hrsg.) Tagungsband der WI2009, 25.-27. Februar 2009, Wien. Band 1. Wien : Österreichische Computer Gesellschaft, S. 673–682

Thomas, O.; Fellmann, M. (2009): Semantic Process Modeling – Design and Implementation of an Ontologybased Representation of Business Processes. Business & Information Systems Engineering 1, Nr. 6, S. 438–451