Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

M.Sc. Economics

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften bietet einen Masterstudiengang Economics an, der mit einem Master of Science (M.Sc.) abschließt.

Je nach Zeitpunkt des Studienbeginns ist der Aufbau des Studiengangs etwas unterschiedlich.

Studienbeginn ab Wintersemester 2022/2023

Die neue Prüfungsordnung befindet sich noch im Genehmigungsprozess. Der Link folgt bald.

Aufbau des Masterstudiums Economics

Der Masterstudiengang Economics ist auf zwei Jahre angelegt und hat einen Umfang von 120 Leistungspunkten. Zum Wintersemester 2022/2023 wechselt der Masterstudiengang Economics zur Veranstaltungssprache Englisch, einzelne Wahlkomponenten werden auf Deutsch angeboten.

Durch bestimmte Fächerkombinationen entstehen wahlweise Schwerpunkte in Empirical Economics oder in Sustainability, Behavior and Environmental Policy:

Empirical Economics
Die moderne Volkswirtschaftslehre bedient sich in der Forschung zunehmend empirischer Methoden. In diesem Bereich ist der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften besonders stark aufgestellt, da die drei Fachgebiete Makroökonomik, Internationale Wirtschaftspolitik und Statistik/Ökonometrie einheitlich empirisch forschen und zusammen das Institut für Empirische Wirtschaftsforschung bilden.

Mit dem Schwerpunkt Empirical Economics bieten wir den Studierenden eine forschungsbasierte Lehre an, in der sie einerseits eine starke methodische Grundlage in den Bereichen Statistik und Ökonometrie erwerben und andererseits eine anwendungsorientierte Ausbildung erhalten, in der verschiedene wirtschaftspolitische Fragen aufgegriffen werden. Ein besonderes Merkmal besteht darin, dass Studierende auch eigenständig empirisch arbeiten und Schätzungen durchführen, z. B. im Rahmen eines größeren Projektseminars.

Sustainability, Behavior and Environmental Policy
Der Schwerpunkt wendet sich insbesondere an Studierende, die den Zusammenhang zwischen Umweltproblemen, menschlichem Verhalten und der Ökonomie verstehen und mögliche Lösungsansätze kennenlernen und diskutieren sowie eine gesellschaftliche Transformation zu mehr Nachhaltigkeit in ihrem späteren Berufsleben aktiv mitgestalten möchten.

Das Alleinstellungsmerkmal des Schwerpunkts liegt in der Kombination von Umweltökonomik mit Erkenntnissen aus der Verhaltensökonomik. Letztere liegt an der Schnittstelle zur Psychologie und erlaubt ein erweitertes Verständnis menschlichen Verhaltens jenseits des in den Wirtschaftswissenschaften traditionell verbreiteten Modells des Homo Oeconomicus, z. B. durch die Berücksichtigung von begrenzter Rationalität und Willenskraft, der Rolle von Werten und sozialen Normen sowie innovativen Politikansätzen, wie sog. Nudges. Gleichzeitig bietet die Umwelt­öko­nomie wichtige Erkenntnisse für die Rolle und Gestaltung von ökonomischen Anreiz­instrumenten in der Umweltpolitik (wie z. B. einer CO2-Bepreisung) und zu der Korrelation zwischen Wirtschaftswachstum, Ressourcenverbrauch und Umwelt­qualität. Nachhaltigkeitstransformation erfordert aber auch ein solides Verständnis unseres Wirtschaftssystems.

Das nachfolgende Schaubild zeigt den Aufbau des Masterstudiengangs Economics.

Aufbau des Masterstudiengangs Economics ab Wintersemester 2022/2023

 

 

Studienbeginn zwischen Wintersemester 2014/2015 und Sommersemester 2022

Der Masterstudiengang Economics ist auf zwei Jahre angelegt und hat einen Umfang von 120 Leistungspunkten. Es ist möglich, den Master Economics auch mit einer empirischen Ausrichtung (Empirical Economics) abzuschließen.

Verbindliche Antworten auf die Fragen zum Studienverlauf, den abzulegenden Prüfungen, der Abschlussarbeit, den Zeugnissen sowie vielen weiteren Aspekten des Studiums enthält die Prüfungsordnung zum M.Sc. Economics.

Ausführliche Modulbeschreibungen finden Sie im Modulkatalog des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften.

Die nachfolgende Grafik bilden den Aufbau des Masterprogramms Economics ab:

M.Sc. Economics
Aufbau des Masters Economics

M.Sc. Economics mit empirischer Ausrichtung (Empirical Economics)

Einen Abschluss in M.Sc. Economics mit empirischer Ausrichtung können Sie erhalten, wenn Sie zusätzlich zu den Bedingungen, die für den M.Sc. Economics gelten (siehe die Abbildung zum Aufbau des M.Sc. Economics), noch folgende Punkte erfüllen:

- empirisches Projektseminar,
- mindestens 20 Leistungspunkte (Projektseminar nicht eingerechnet) aus den Bereichen Economics und/oder Methoden im Wahlpflichtbereich müssen empirisch ausgerichtet sein.

Erläuterungen zum Projektseminar

Im Master Economics muss ein Projektseminar absolviert werden. Aktuell wird das Projektseminar im Wintersemester von Prof. Westermann und im Sommersemester von Prof. Wilde angeboten. Häufig erreichen uns die Anfragen, ob man auch zwei Projektseminare belegen könnte, eins im Winter- und und eins im Sommersemester. Dies ist nicht möglich. Die Studierenden müssen sich für eins entscheiden.