Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Taschenrechner in Klausuren des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Gerade zu Beginn Ihres Studiums stellt sich für Sie die Frage, welchen Taschenrechner Sie anschaffen sollen. Leider können viele von Ihnen den alten Schultaschenrechner nicht weiter benutzen. Das gilt für alle Schultaschenrechner, die programmierbar und/oder grafikfähig sind. Beispiele sind die Texas Instruments Rechner der Serien TI 83, 84, 85 oder Casio Rechner der Serie FX 9860.

Für die Benutzung eines Taschenrechners in einer Klausur gelten die folgenden Regeln:  

  • Ob ein Taschenrechner erlaubt ist und welcher erlaubt ist, entscheidet allein die Prüferin bzw. der Prüfer.

  • Wenn die Prüferin oder der Prüfer einen „einfachen oder nicht programmierbaren Taschenrechner“ erlaubt, ohne genau festzulegen, was ein „einfacher Taschenrechner“ ist, so handelt es sich um einen Taschenrechner aus der folgenden Positivliste von Taschenrechnerserien:
    Casio FX-82, FX-85, FX 86, FX 87 
    Texas Instruments TI 30 
    SHARP EL-520, EL 531
    Der Rechner Casio FX-991 gehört nicht zur Positivliste!!!

    Aufgelistet werden hier Taschenrechnerserien. Das bedeutet, dass jeder Rechner, der in der Serienbezeichnung übereinstimmt, ein einfacher Taschenrechner im Sinne dieser Liste ist. Beispiel: Casio FX 85 schließt ein: Casio FX 85 - DE Plus, Casio FX 85 - MSPlus, Casio FX 85 - GTPlus usw.

  • Sollte der Taschenrechner, den Sie bereits angeschafft haben, nicht auf der Liste stehen, vergleichen Sie bitte seine Funktionen mit dem ersten Rechner der Liste, Casio FX-82. Ihr Rechner darf keine Funktion aufweisen, die der Vergleichsrechner nicht aufweist.