Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

ZELOS - Flipped Classroom in der Wirtschaftsinformatik

Lernen unter optimalen Bedingungen – welcher Student wünscht sich das nicht?

Der klassische Lernalltag wird jedoch oftmals von festgelegten Vorlesungszeiten, überfüllten Lehrsälen, stressigen Klausurphasen, mangelnden Zielformulierungen und geringen Interaktionsmöglichkeiten zwischen Studenten und Lehrenden beherrscht – also von suboptimalen Bedingungen, die den Lernerfolg der Studenten nicht steigern, sondern maßgeblich reduzieren.

ZELOS hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik weiterzuentwickeln und optimale Lernbedingungen Wirklichkeit werden zu lassen. Zu den geplanten Maßnahmen zählt u.a. die Entwicklung eines generischen Systems zur Formulierung von Lernzielen sowie die Transformation von ausgewählten Lehrmodulen des Studiengangs in sogenannte Flipped Classrooms. Im Rahmen dieses Konzepts werden die kognitiven Lehrinhalte der klassischen Vorlesung in kurze, digitale Lerneinheiten, z.B. in Form von Videos, Story oder Selbsttests, übertragen. Diese Lerneinheiten werden den Studenten für eine individuelle, orts- und zeitunabhängige Vorbereitung auf die Präsenszeiten zur Verfügung gestellt. In den Präsenszeiten haben die Lehrenden dann die Möglichkeit, die theoretischen Inhalte mit Hilfe teilnehmeraktivierender und praxisorientierter Lernmethoden zu festigen.

Um die Qualität der bevorstehenden Veränderungen zu sichern und die Akzeptanz der Methode zu erfassen, werden die Maßnahmen im Projekt ZELOS umfassend evaluiert. Dabei kommen sowohl qualitative, als auch quantitative Analysen zum Tragen.

Projektziele

Mit den oben erwähnten Maßnahmen verfolgt ZELOS das Ziel, die Lernbedingungen im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik grundlegend zu verbessern. Dazu zählt ebenso die Erhöhung der Interaktion in den Präsenszeiten und die Verstärkung der Aussagekraft von Lernzielen, sowie die Minimierung von zeitlicher Belastung und administrativem Aufwand. Zudem gehören das lernerzentrierte Lernen und die Vermittlung höherwertiger Kompetenzen im kognitiven und affektiven Bereich zu den zentralen Zielen des Projekts.

Förderung

Im Rahmen der Ausschreibung „Qualität Plus – Programm für gute Lehre in Niedersachsen“ fördert das Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen das Projekt ZELOS seit dem 01.10.2018 für 3 Jahre. Beteiligte Einrichtungen sind neben dem Fachbereich BWL/Organisation und Wirtschaftsinformatik das virtUOS – Zentrum für Digitale Lehre, Campus-Management und Hochschuldidaktik.