Fachbereich 9

Wirtschaftswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Forschungsbereiche

Digitale Transformation

Wir untersuchen Treiber, Erfolgsfaktoren und Barrieren der digitalen Transformation. Dabei konzentrieren wir uns auf Industrie, Dienstleistungen, Agrarwirtschaft und Non-Profit Organisationen. Ziel ist es, in einer groß angelegten internationalen Studie Kennzahlen zu entwickeln, die Barrieren frühzeitig aufdecken. Nur so können langfristig an den richtigen Stellen die richtigen Maßnahmen ergriffen werden, um die digitale Transformation verantwortungsvoll erfolgreich umzusetzen.

Neben der soziotechnischen Verankerung des digitalen Fortschritts ist eine entsprechende Managementkultur wichtige Grundlage des erfolgreichen Wandels. Daher ist es Ziel unserer Forschung praktikable Managementlösungen zu entwickeln, die den digitalen Wandlungsprozess begleiten. Wir orientieren uns dabei auf die möglichen Gestaltungsparameter, die das Lean Management prägen. Durch die symbiotische Integration von Lean Management und digitaler Transformation entstehen neue, nachhaltige und verantwortungsbewusste Organisationsstrukturen.

E-Learning

Im Bereich E-Learning beschäftigen wir uns mit Zielen, Nutzen und Risiken eines elektronisch unterstützen Lehrens und Lernens. Wir entwickeln Lernumgebungen für ein problembasiertes Lernen, einschließlich der hierzu erforderlichen Werkzeuge. Diese Lernumgebungen setzen wir in der Osnabrücker Lehre, aber auch standortübergreifend, typischerweise in Szenarien eines Blended Learning, ein. Aktuell arbeiten wir verstärkt an der Frage, was Bildungsnetzwerke für die akademische Ausbildung leisten können und untersuchen dies primäre aus organisatorischer Sicht.

Geschäftsprozessmanagement

Das Forschungsgebiet Geschäftsprozessmanagement hat Theorien, Methoden und Instrumente im Fokus, die in den Phasen Strategie, Entwurf, Implementierung und Controlling organisationsweit unterstützend wirken. Besondere Beachtung finden in Relation stehende Methoden wie Wissensmanagement, Qualitätsmanagement und die softwaregestützten Ansätze des Business Process Managements.

Projektmanagement

Projektmanagement hat in den Vergangenheit sowohl in der Wissenschaft als auch in der Praxis stark an Bedeutung gewonnen. Viele Branchen sind inzwischen auf Projekte angewiesen. Diese müssen strukturiert, überwacht und durchgeführt werden. Der Lehrstuhl setzt sich in diesem Forschungsbereich mit dem Einsatz von Methoden und Werkzeugen und der dazu gehörigen Softwareunterstützung auseinander, die es ermöglichen Projekte und Vorhaben planen, durchführen, messen und bewerten zu können. Dabei finden die Grundlagen des Projektmanagements ebenso Beachtung, wie aktuelle Entwicklungen des Projektmanagements und seiner Aufgabenbereiche.

Organisation und Management

Die tiefgreifende Veränderung der Wettbewerbssituation sowie die Innovationspotentiale der Informations- und Kommunikationstechnik und der Wertewandel in Arbeitswelt und Gesellschaft erfordern einen Wandel in Organisationsstrukturen. Das Forschungsgebiet der Organisationsgestaltung setzt sich dabei mit fünf generischen Problemen auseinander:

  • Strukturierung von Aufgaben
  • Organisatorischer Wandel & Transformation
  • Organisation & Umwelt - Emergente Phänomene in Organisationen
  • Integration von Individuum und Organisation.

Der Fokus der momentanen Forschung liegt dabei auf verhaltensorientierten Ansätzen der Organisationstheorie. Neben klassischen Ansätzen der Organisationsgestaltung, betrachtet der Lehrstuhl vor allem moderne Organisationsausprägungen wie z.B. vernetzte Organisation, hybride Organisation und virtuelle Organisation.